Zum Hauptinhalt gehen

Dieser Inhalt ist auch verfügbar auf: Englisch

Agora Energiewende

Bei Agora Energiewende erarbeiten wir mit einem interdisziplinären und internationalen Team sowie in engem Austausch mit Stakeholdern wissenschaftlich fundierte und politisch umsetzbare Konzepte für den erfolgreichen Weg zur Klimaneutralität.

Unser Auftrag

Agora Energiewende erarbeitet unter dem Dach der Agora Think Tanks wissenschaftlich fundierte und politisch umsetzbare Konzepte und Strategien, damit der Weg zur Klimaneutralität gelingt – in Deutschland, Europa und international. Neben übergreifenden Fragen der Klimapolitik geht es darum, eine erfolgreiche Transformation zu einem klimaneutralen Energiesystem zu erreichen. Als Thinktank und Politiklabor teilen wir Wissen mit Akteurinnen und Akteuren aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft und streben einen produktiven Austausch von Ideen an. Unsere Forschung zeigt praktische politische Lösungen auf und verzichtet dabei auf ideologische Festlegungen. Als gemeinnütziges Unternehmen, das sich durch Zuwendungen von Stiftungen und öffentlichen Einrichtungen finanziert, sind wir weder unternehmerischen noch parteipolitischen Interessen verpflichtet, sondern ausschließlich dem Gemeinwohl und dem Klimaschutz. Unser Ziel ist es, mit unabhängiger Expertise den Klimaschutz im Rahmen der politisch vereinbarten Ziele voranzubringen und dabei ein möglichst breites Bündnis an Stakeholdern einzubinden.

In unserer Arbeit zum Klimaschutz und auch innerhalb unserer Organisation leiten uns vor allem die Prinzipien der Transparenz, der Unabhängigkeit und des gegenseitigen Respekts. Um einen diskriminierungsfreien, sicheren und produktiven Arbeitsplatz zu schaffen, haben sich die Agora Think Tanks in einem Code of Conduct dazu verpflichtet, konsequent gegen jegliche Art von Belästigung, Diskriminierung und Gewalt vorzugehen. Agora hat sich zudem zum Ziel gesetzt, für Geschlechtervielfalt einzutreten. Deshalb setzen wir uns aktiv für eine gleichberechtigte Teilnahme von Frauen in allen unseren Veranstaltungen und Diskussionsrunden ein. Wie unsere Ziele konkret aussehen, können Sie hier nachlesen. Hier finden Sie außerdem unseren aktuellen Bericht zur Geschlechter-Repräsentanz auf Veranstaltungen.

Unsere Arbeitsweise

Agora Energiewende wurde 2012 von der Stiftung Mercator und der European Climate Foundation mit dem Ziel gegründet, akademisch belastbare und politisch umsetzbare Wege zu entwickeln, um die bestehenden Energiesysteme sauber und erneuerbar auszugestalten. Der Name „Agora“ nimmt bewusst Bezug auf den Marktplatz im antiken Griechenland, der als das politische und wirtschaftliche Zentrum der attischen Demokratie dem gemeinsamen Austausch diente. Unser Name gilt uns als Auftrag, den Dialog mit den verschiedenen Interessengruppen der Energiewende zu führen.

In unseren Räten, dem EU-Rat der Agora und dem Deutschland-Rat der Agora, treffen sich regelmäßig führende Stakeholder aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft, um sich zu aktuellen Themen der Energie-, Klima-, und Industriepolitik auszutauschen und unsere Forschungsergebnisse zu diskutieren. Die Ratstreffen bieten einen Ort der offenen, vertrauensvollen Diskussion und des Austauschs – unterfüttert durch wissenschaftliche Expertise. Die Sitzungen sind nicht-öffentlich und finden unter der sogenannten Chatham House Rule statt.

Das internationale und interdisziplinäre Team von Agora Energiewende verbindet technische, ökonomische und politische Expertise zu Fragen der übergreifenden Energie- und Klimapolitik sowie zur Strom- und Wärmewende. Unter dem Dach der Agora Think Tanks, die unter anderem die Geschäftsführung, Kommunikation und Administration stellen, arbeitet Agora Energiewende in engem Austausch mit den Teams von Agora Industrie und Agora Agrar sowie unserer Schwesterorganisation Agora Verkehrswende. Gemeinsam decken wir damit als Agora Think Tanks die gesamte thematische Breite in den zentralen Sektoren – Agrar, Industrie, Strom, Verkehr, Wärme – ab und sind so gut aufgestellt, um übergreifende Lösungen auf dem Weg zur Klimaneutralität zu erarbeiten.

Unsere Struktur

Unter dem Dach der Agora Think Tanks arbeiten Agora Energiewende, Agora Industrie und Agora Agrar gemeinsam an einer erfolgreichen Transformation zur Klimaneutralität und in engem Austausch mit der Schwesterorganisation Agora Verkehrswende. Rechtsträgerin aller drei Thinktanks ist die gemeinnützige Smart Energy for Europe Platform (SEFEP) gGmbH. Die Geschäftsführung obliegt den Exekutivdirektor:innen Markus Steigenberger und Frauke Thies. Gesellschafter:innen sind Matthias Buck, Dr. Jahel Mielke, Simon Müller, Frank Peter, Markus Steigenberger und Frauke Thies. Sie sind an die Stelle der beiden Gründungsorganisationen von Agora Energiewende – die Stiftung Mercator und die European Climate Foundation – getreten, die bis April 2021 die Gesellschafterverantwortung innehatten. Seit Juni 2021 kontrolliert zudem ein Aufsichtsrat das Management der Agora Think Tanks, der mit seinen Mitgliedern ebenfalls verschiedene gesellschaftliche Bereiche und Geografien abdeckt.

Unsere Finanzierung

Die gemeinnützige Trägerorganisation der Agora Think Tanks, die SEFEP gGmbH, finanziert sich durch Zuwendungen/Spenden (engl. grants) von privaten Stiftungen und öffentlichen Einrichtungen und beitreibt keine Auftragsforschung. Um die eigene Unabhängigkeit zu sichern, streben SEFEP gGmbH/die Agora Think Tanks zudem eine möglichst diverse Finanzierungsstruktur an und akzeptieren keine finanzielle Unterstützung durch Unternehmen. Zudem gilt, dass SEFEP gGmbH/die Agora Think Tanks Finanzmittel der Bundesrepublik Deutschland grundsätzlich für die internationale Projektarbeit einsetzen.

Im Geschäftsjahr 2022 erhielt Agora Energiewende 14.410.577 Euro zweckgebundenen Spenden und Zuwendungen. Etwa 84 Prozent der zugeflossenen Zuwendungen stammten von privaten Stiftungen und rund 16 Prozent von öffentlichen Einrichtungen. 1.673.873 Euro wurden an Partnerorganisationen in 15 Ländern weitergeleitet. Bei diesen Partnerorganisationen handelt es sich um unabhängige Energie- und Klima-Thinktanks, die sich im International Network of Energy Transition Think Tanks (INETTT) zusammengeschlossen haben.

Eine detaillierte Aufschlüsselung der Finanzierung von Agora Energiewende finden Sie weiter unten im PDF-Dokument.

Downloads