Alexandra Langenheld

Projektleiterin Effizienz und Lastmanagement

Alexandra  Langenheld
  • Thema:

Vor ihrem Eintritt bei Agora Energiewende war Alexandra Langenheld von 2006 bis 2012 für die Europäische Kommission tätig – zunächst abgeordnet vom Bundesumweltministerium als Nationale Expertin „Erneuerbare Energien und Energieeffizienz“ an die Generaldirektion Energie und Verkehr in Brüssel und ab 2009 angestellt als Energy Policy Analyst am Joint Research Center im italienischen Ispra. In diesen Funktionen war sie unter anderem maßgeblich an Ausgestaltung und Verhandlung der EU-Richtlinien zur Förderung Erneuerbarer Energien und der Energieeffizienz beteiligt und hat die Mitgliedstaaten bei der Erstellung ihrer Nationalen Aktionspläne beraten. Sie war federführend verantwortlich für die Koordination internationaler Beziehungen, insbesondere zu USA, Kanada und Brasilien. Zwischen 2001 und 2006 war sie für die Abteilung Klimaschutz und Erneuerbare Energien des BMU tätig und hat als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Berlin zu Erneuerbaren Energien und nachhaltigem Verkehr gearbeitet.

Die Zeiten ändern sich: @AgoraEW findet heute in der @BILD Zeitung Erwähnung. "Aber: Das Jahr 2050 ist (noch) bequem weit weg. Umweltschützer wie „Greenpeace“ und die Denkfabrik „Agora“ fordern bereits ab 2030 ehrgeizigere Klimaziele." bild.de/politik/inland…

Vor allem in den Bereichen Wärme und Verkehr müssten dringend und zeitnah Emissionen eingespart werden, so Thorsten Lenck von der Denkfabrik Agora Energiewende. deutschlandfunk.de/tagung-des-kli…

Flying home to #SouthAfrica after 8 weeks abroad. With me: a renewed sense of purpose & inspiration thanks to @AgoraEW #Enertracks Energy Transformation Expert Training in #Berlin & co-Fellows from India, Indonesia, Vietnam, Turkey & Kosovo. #EnergyResearch for a #JustTransition pic.twitter.com/h2LH3ReTYs

Projekte

Alle Inhalte

Neuigkeiten auf der Website? Lassen Sie sich per E-Mail informieren!

]>