Jobs

    2 Projektleitungen Energiewende im Stromsektor (m/w/d)

    Festanstellung, Voll- oder Teilzeit · Berlin

    Agora Energiewende

    Agora Energiewende verfolgt als Think Tank das Ziel, ein global klimaneutrales Energiesystem bis Mitte des Jahrhunderts zu erreichen. Mit etwa 140 Mitarbeitenden an weltweit vier Standorten kombinieren wir in unserer täglichen Arbeit Forschung, Dialog und Öffentlichkeitsarbeit, um Antworten auf jene Fragen zu finden, die für die Energiewende entscheidend sind. Wir agieren unabhängig und frei von wirtschaftlichen oder parteipolitischen Interessen.
    Die deutsche Energiewende spielt dabei für uns eine zentrale Rolle. Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 80% des Stroms aus Erneuerbaren Energien zu erzeugen. Deutschland kann dieses Ziel nur mit innovativen, praxisnahen Politikkonzepten erreichen, die eine massive Beschleunigung des Ausbaus von Wind- und Solarenergie und Flexibilisierung des Stromsystems ermöglichen. Daher möchten wir unsere Deutschlandarbeit in diesem Bereich stärken und suchen zum frühestmöglichen Zeitpunkt für unseren Hauptsitz in Berlin (Hackescher Markt)

    2 Projektleitungen Energiewende im Stromsektor (m/w/d)
    in Voll- oder Teilzeit (min. 80%)

    Die Aufgaben

    • Mitwirkung an der Entwicklung und Umsetzung der Strategie von Agora Energiewende im Stromsektor, einschließlich der Ausarbeitung neuer Projektvorschläge;
    • Design und fachliche Begleitung von Studien- und Forschungsarbeiten im Programmbereich Strom Deutschland;
    • Koordinierung von Forschungsprojekten und Ausarbeitung von Politikvorschlägen mit dem Schwerpunkt auf wirtschaftliche, regulatorische und technische Lösungen, inkl. der Moderation von internen und externen Prozessen mit verschiedenen Stakeholdern sowie Überwachung der fachlichen Arbeit von Berater:innen;
    • Repräsentation von Agora Energiewende gegenüber Interessenvertreter:innen und Entscheidungsträger:innen, Präsentationen sowie Zusammenarbeit mit Medien;
    • Fachliche Führung von Projektteams;
    • Unterstützung bei der Verwaltung von Projektbudgets;
    • Enge Zusammenarbeit mit Kolleg:innen anderer Teams, um die politische Diskussion in Deutschland mit der Debatte in Europa zu verknüpfen, die Erfahrungen in Deutschland weltweit zu transferieren und von Projekten, Vorhaben und regulatorischen Rahmenbedingungen in anderen Ländern zu profitieren.

    Wir bieten

    • Die Chance, in dieser strategisch wichtigen Position, in einem engagierten Team an einer wesentlichen Zukunftsaufgabe mitzuwirken;
    • Ein diverses und internationales Arbeitsumfeld in einer kooperativen Arbeitsatmosphäre mit flachen Kommunikations- und Entscheidungshierarchien;
    • Einen attraktiven Arbeitsplatz in Berlin-Mitte und die Option zum hybriden Arbeiten mit einer guten digitalen Ausstattung;
    • Möglichkeiten zur beruflichen und persönlichen Entwicklung und Förderung, einschließlich Zugang zu einer Coaching-Plattform für mentale Gesundheit;
    • Einen unbefristeten Arbeitsvertrag.

    Wir erwarten

    • Mindestens 8 Jahre einschlägige Berufserfahrung in Politik, NGOs, Beratungen, Wirtschaft oder Forschung;
    • Abgeschlossenes Hochschulstudium in einer relevanten Fachrichtung, z.B. Politikwissenschaft, Energie, Volks- oder Betriebswirtschaftslehre, Energierecht, Natur-, Ingenieur- oder Sozialwissenschaften;
    • Erfahrung in der Konzeption und Umsetzung größerer Forschungsvorhaben und der Steuerung externer Dienstleister:innen;
    • Umfassende fachliche Kenntnisse der deutschen Energie- und Klimapolitik im Stromsektor;
    • Expertise in einem oder mehreren der folgenden Felder:
      • Funktionsweise von Strom- und Energiemärkten, sowie Verständnis der deutschen und europäischen Diskussion um ein zukünftiges Strommarktdesign; 
      • UND/ODER Modellierung zukünftiger Stromsysteme, unter Berücksichtigung von Flexibilitätsoptionen, Netzinfrastruktur und Kopplung von Wärme und Wasserstoffinfrastrukturen;
      • UND/ODER energie- und verfahrensrechtliche, regulatorische sowie ökonomische Herausforderungen bei der Beschleunigung des Infrastrukturaufbaus (Wind, Solar, Übertragungs- und Verteilnetze)
    • Ein starkes Netzwerk in der deutschen und Berliner Energie- und Klimaszene;
    • Fähigkeit zur klaren, zielgruppengerechten Kommunikation komplexer Sachverhalte in Wort und Schrift;
    • Einen aufgeschlossenen Kommunikationsstil und Offenheit für die Arbeit in einem diversen und interkulturellen Team;  
    • Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

    Bewerbung

    Fühlen Sie sich von unserer Ausschreibung angesprochen? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum ​5. Februar 2023 über unsere Webseite.
    Wir behalten uns vor, schon vor Ablauf der Frist Auswahlgespräche zu führen und freuen uns daher über zeitnahe Bewerbungen.

    Aus Gründen der Objektivität bitten wir, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.

    Wir wollen eine Energiewende für alle von allen. Daher freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Personen aus Gruppen, die in der Energiepolitik bisher unterrepräsentiert sind. Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung und Alter sowie sexueller Orientierung. Unsere Büroräume in Berlin sind leider nicht vollständig barrierefrei, aber wir wollen an Lösungen arbeiten.

    Bei Rückfragen steht Ihnen Sandy Rosenhauer unter sandy.rosenhauer@agora-energiewende.de zur Verfügung.

    Alle Stellen anzeigen

    Neuigkeiten auf der Website? Lassen Sie sich per E-Mail informieren!

    ]>