Andreas Graf

Projektmanager Europäische Energiepolitik

Andreas Graf unterstützt die Arbeit von Agora Energiewende im Bereich Europäische Energiepolitik und nutzt im Rahmen der deutschen Energiewende gewonnene Einsichten zur Entwicklung fachlich belastbarer, praxisnaher und politisch relevanter Ratschläge für Entscheidungsträger in Brüssel. Von 2014 bis Anfang 2017 war Andreas Graf Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der umweltpolitischen Denkfabrik Ecologic Institute in Berlin, wo er Forschungsprojekte und Dialogprozesse zur deutschen und europäischen Energiepolitik unterstütze.
Zuvor hat Andreas Graf als Blue Book Trainee in der Generaldirektion Energie der Europäischen Kommission und als Internationaler Parlaments-Stipendiat des Deutschen Bundestags gearbeitet. Andreas Graf studierte Politikwissenschaft, Umweltstudien und Germanistik in Deutschland, den USA, Japan, und Indien und erwarb den Master Internationale Beziehungen an der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Universität Potsdam.

Last call to join tomorrow's webinar! Is the pandemic accelerating the phase-out of coal in Poland? 🗓 April 8, 10-11 am (CET) 📌Register now! 👉 bit.ly/3rWgbQ2 pic.twitter.com/VqsumGgLi2

What do Denmark and the Netherlands have in common when it comes to energy taxation? They both have effective carbon prices well above €100 per tonne, well above the EU average. You know what they also have in common? Key energy poverty indicators well below the EU average. pic.twitter.com/FqXOBz4IKL

@hh_wandsbek @Biokraftstoff @P_Graichen @Deutschlandfunk Der globale Stromverbrauch wird durch die zunehmende Elektrifizierungsrate (Verkehr, Industrie, Wärme) weiter steigen. Um einen damit verbundenen Emissionsanstieg zu verhindern, brauchen wir mehr grünen Strom – dafür muss der Zubau von Erneuerbaren erheblich an Dynamik gewinnen.

Alle Inhalte

Neuigkeiten auf der Website? Lassen Sie sich per E-Mail informieren!

]>