12 Thesen zur Energiewende - Langfassung

Ein Diskussionsbeitrag zu den wichtigsten Herausforderungen im Strommarkt

  • Impuls

Sie ist ein komplexes Unterfangen, diese Energiewende. Zumindest darin sind sich alle einig. Diese Komplexität birgt die Gefahr, dass die politische Debatte auf Nebenschauplätze abgleitet oder die Aufmerksamkeit auf wenige – mehr oder weniger relevante – Themen gelenkt wird. Was aber sind die wirklich zentralen Herausforderungen? Wo liegen die Prioritäten, wo die Posterioritäten?

Mit den 12 Thesen zur Energiewende wollen wir dazu beitragen, die wichtigen Themen von den unwichtigen, die dringlichen von den nicht so dringlichen zu trennen. Unser Blick richtet sich auf die nächsten 10 bis 20 Jahre, grob also die Zeit bis 2030. Dafür haben wir vorhandenes Wissen zusammengefasst, zahlreiche Gespräche geführt und den Rat von Experten eingeholt. Eine unserer Feststellungen war: Nicht alles, was derzeit im Mittelpunkt der Debatte steht, gehört dort auch hin.

Wir haben bewusst nicht versucht, auf alle Themenfelder der Energiewende umfassend einzugehen. Vielmehr benennen wir die zentralen Herausforderungen für das technische und ökonomische System und die aus unserer Sicht sinnvollen Antworten darauf.

Wir verstehen diese 12 Thesen zur Energiewende als Einladung zur Diskussion. Anmerkungen, Kommentare und Kritik sind herzlich willkommen.

Projektleitung

Bibliografische Angaben

  • Autoren

    Rainer Baake, Patrick Graichen, Daniel Fürstenwerth, Alexandra Langenheld, Markus Steigenberger, Heiko Stubner, Lars Waldmann

  • Publikationsnummer

    008/01a-I-2013/DE

  • Versionsnummer

    2.0

  • Veröffentlichungsdatum

    11/2012

  • Seitenzahl

    40

  • Zitiervorschlag

    k.A.

Alle Inhalte

Neuigkeiten auf der Website? Lassen Sie sich per E-Mail informieren!