Wie wird erneuerbarer Wasserstoff wettbewerbsfähig?

Agora Online Event

  • Webinar
  • 04.11.2021, 11:00 - 12:30

Mit der kürzlich erfolgten Änderung des Klimaschutzgesetzes soll bis 2045 Klimaneutralität in Deutschland erreicht werden. Zur Schaffung einer klimaneutralen Wirtschaft werden große Mengen an erneuerbarem Wasserstoff benötigt – der jedoch heute kostenmäßig noch nicht konkurrenzfähig ist. Für eine erfolgreiche Markteinführung sind Politikinstrumente erforderlich, um die Kostenlücke zwischen erneuerbarem Wasserstoff und fossilen Alternativen zu verringern und letztendlich zu schließen.

Vor diesem Hintergrund hat Agora Energiewende das Beratungsunternehmen Guidehouse beauftragt, mögliche Politikinstrumente herauszuarbeiten. Diese haben wir Ihnen im Rahmen unserer Online-Veranstaltung vorgestellt (weiter unten im Bereich „“Alle Inhalte“ finden Sie die im Juli erschienene Publikation). Im Anschluss daran haben Mitglieder des Bundestages – Klaus Ernst MdB (Die Linke), Katrin Uhlig MdB (Bündnis 90/Die Grünen) und Andreas Rimkus MdB (SPD) – ihre Vorstellungen und Ansätze für einen Wasserstoffhochlauf in Deutschland diskutiert. Die Paneldiskussion hat Simon Müller, der neue Direktor der Deutschlandarbeit von Agora, moderiert.

 

PRÄSENTATION
Die Präsentation finden Sie im Downloadbereich weiter unten.

MITSCHNITT
Den Mitschnitt finden Sie oben auf der Seite.

Details

Wie wird erneuerbarer Wasserstoff wettbewerbsfähig?

Agora Online Event

04.11.2021 | 11:00 - 12:30

Ansprechpartner

Partner

Bild
Bild

Alle Inhalte

Neuigkeiten auf der Website? Lassen Sie sich per E-Mail informieren!

]>