Fünf Jahre nach Fukushima: Wo stehen wir nach den Energiewendebeschlüssen 2011 – und wohin geht die Reise?

Agora-Gesprächsrunde

  • Ort: Berlin
  • 07.03.2016, 18:00 - 21:00

Das Jahr 2011 bedeutete einen Einschnitt in der deutschen Energiepolitik. Im Nachgang zu dem GAU des Atomkraftwerks in Fukushima am 11. März 2011 wurde zunächst vier Tage später ein dreimonatiges Moratorium für den Betrieb der sieben ältesten Kernkraftwerke sowie des KKW Krümmel beschlossen. Am 22. März 2011 wurde dann von Bundeskanzlerin Merkel die Ethikkommission für eine sichere Energieversorgung ins Leben gerufen, die am 30. Mai 2011 ihren Abschlussbericht vorlegte. Am 30. Juni und 1. Juli verabschiedete der Deutsche Bundestag dann ein umfangreiches Energiewende-Gesetzespaket, unter anderem eine Novelle des Atomgesetzes mit Festlegung des Atomausstiegs bis 2022, eine Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) mit der Zielsetzung >80 Prozent Erneuerbare Energien bis 2050 und das Netzausbaubeschleunigungsgesetz (NABEG).

Fünf Jahre später ist es Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen. Agora Energiewende hatte deshalb zu einer Abendveranstaltung eingeladen, um mit Akteuren aus unterschiedlichen Bereichen der Energiepolitik und der Energiewirtschaft zu erörtern, wie weit wir in den letzten fünf Jahren gekommen sind und welche Schritte in den kommenden fünf Jahren anstehen.

Auf dem Podium diskutierten der ehemalige Vorsitzende der Ethik-Kommission Professor Dr. Klaus Töpfer sowie Regine Günther (WWF), Dr. Florian Bieberbach (Stadtwerke München), Dr. Martin Iffert (Trimet Aluminium) und Melissa Eddy (New York Times). Moderiert wurde die Gesprächsrunde von Dr. Patrick Graichen, Direktor von Agora Energiewende.

Veranstaltungsdetails

Fünf Jahre nach Fukushima: Wo stehen wir nach den Energiewendebeschlüssen 2011 – und wohin geht die Reise?

Agora-Gesprächsrunde

07.03.2016 | 18:00 - 21:00

Vertretung des Landes Hessen beim Bund
Raum: Louis-Spohr/Georg-Büchner-Saal (EG)
In den Ministergärten 5
10117 Berlin


https://staatskanzlei.hessen.de/die-hessische-landesvertretung

Ansprechpartner

Neuigkeiten auf der Website? Lassen Sie sich per E-Mail informieren!