Dr. Tharinya Supasa

Projektleiterin Energiepolitik Südostasien

Tharinya Supasa ist Projektleiterin Energiepolitik Südostasien (SEA) bei Agora Energiewende. Sie koordiniert mit dem Partnerkonsortium sowohl internationale Partner als auch lokale Thinktanks in Thailand, Indonesien, den Philippinen und Vietnam. Sie entwickelt und implementiert bedarfsorientierte Forschungs- und Politikarbeiten, um wichtige energiepolitische Maßnahmen zu beraten, die die Energiewende zur Dekarbonisierung in Südostasien vorantreiben.

Tharinya war Chefredakteurin und leitende Modelliererin des 6. ASEAN Energy Outlook (AEO6), der Vorzeigestudie zur Untersuchung des Ziels für Erneuerbare Energien und Energieintensität, das im ASEAN Plan of Action for Energy Cooperation (APAEC) Phase II: 2021-2025 festgelegt wurde. Die Studie hatte in enger Zusammenarbeit mit politischen Entscheidungsträgerinnen und -trägern aus zehn ASEAN-Mitgliedsstaaten (AMS) an politischen Optionen gearbeitet, um höhere Anstrengungen zur Stärkung der regionalen Energiesicherheit, zur Minderung von Treibhausgasen und zur Beschleunigung der Energiewende über die aktuellen nationalen Maßnahmen hinaus zu untersuchen. Darüber hinaus war sie Hauptautorin verschiedener Publikationen zum Thema Erneuerbare Energien, so dass sie internationale Erfahrungen und Erkenntnisse in die SEA-Region einbringen kann und umgekehrt.

Tharinya hat Energietechnik studiert und wendete während ihrer Dissertation und Postdocs an der National Central University ein energieökonomisches Modell an. Sie erhielt dafür den Outstanding Dissertation Award der Taiwan Association of Environmental and Resource Economics (TAERE). Darüber hinaus hat sie einen Master-Abschluss in Supply and Logistics Engineering von der Warwick University und einen Bachelor-Abschluss in Wirtschaftsingenieurwesen von der Chiang Mai University.

Heute wurde unsere Studie zur direkten #Elektrifizierung von Prozesswärme und was wir damit erreichen können veröffentlicht. Die wichtigtsten Highlights gibt's im Thread 🧵 von @AgoraEW. Danke an @JuliaChMetz und @PhilDHauser für die gute Zusammenarbeit! Das hat Spaß gemacht! twitter.com/AgoraEW/status…

More background on security of supply through #renewables and how wind and solar have shifted the German energy system towards more #flexibility can be found here: bit.ly/3Ss6ir5

Q4: How can Germany secure #energysupply while working towards its decarbonisation goals? Until the current crisis, the shift to #renewables improved security of supply and reduced power capacity shortages, maintaining the reliability of Germany’s power system. pic.twitter.com/FD6F72FWKB

Neuigkeiten auf der Website? Lassen Sie sich per E-Mail informieren!

]>