Philipp Daniel Hauser

Programmleiter Klimaneutrale Industrie

Philipp D. Hauser ist bei Agora Energiewende als Projektleiter Industrie für die Konzeption von Strategien und Politikinstrumenten für die Transformation der Grundstoffindustrie zuständig. Darüber hinaus koordiniert er die Aktivitäten in Lateinamerika und unterstützt lokale Partner bei ihrer Arbeit für eine chancenorientierte Transformation der Industrie und Energiesysteme in Argentinien, Brasilien und Mexiko.

Vor seinem Einstieg bei Agora arbeitete Philipp über zehn Jahre für ENGIE in Lateinamerika. Als Vizepräsident für Klimapolitik und Energiewende koordinierte er die Entwicklung von Klimaschutzprojekten, die Diskussionen zur Nachhaltigkeit der Stromproduktion und die strategische Entwicklung im Bereich von Klimapolitik und Energiewende.

Von 2006 bis 2008 war Philipp bei ecosecurities für die Entwicklung von Klimaschutzprojekten in Brasilien zuständig, wobei er sich auf erneuerbare Energien, Waldschutz und die Verwendung von nachhaltiger Biomasse in der Industrie konzentrierte.

Philipp hat seinen Diplomabschluss in Chemie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg gemacht und absolvierte ein zweijähriges MBA Programm am Institut Coppead der Föderalen Universität von Rio de Janeiro in Brasilien. Neben seiner Muttersprache Deutsch, spricht Philipp fließend Spanisch, Portugiesisch, Französisch und Englisch.

2020- 2021-2022: Let’s face it – these were challenging times. We were put to the test and oftentimes had to revise or reboot our thinking and work. It was not easy, but I am gratefully looking back on the work with my colleagues at Agora Energiewende as…lnkd.in/eHfcRe3F

@McKinsey It was @McKinsey Brasil in 2006: How to make more money from retail customers? I failed to give the right answer, which was: Eliminate the customers preferred product from the shelf to have him buy an inferior product with higher margins. In this case failing felt good.

#Biosprit für #Verkehr ist Unfug wenn er sich #elektrifizieren lässt. NAWARO für #Chemie & #SAF kann sinnvoll sein, um 1) unvermeidbare Emissionen zu senken 2) #Kohlenstoff in Produkten zu speichern und 3) Anbauflächen für #Ernährungskrisen vorzuhalten. shorturl.at/aDNO7

Projekte

Alle Inhalte

Neuigkeiten auf der Website? Lassen Sie sich per E-Mail informieren!

]>