Frank Steffe

Projektleiter Grundsatzfragen

Frank  Steffe
  • Thema:

Frank Steffe arbeitet bei Agora Energiewende als Projektleiter Grundsatzfragen mit Schwerpunkt auf nationale und europäische Politik.

Zuvor hat er bei der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau in Bremen als Büro- und Referatsleiter die politische Koordinierung, Grundsatzfragen sowie die bundespolitischen Angelegenheiten (Bundesrat, Konferenzen der Fachministerinnnen- und -minister) verantwortet. Dabei war er auf kommunal- und landespolitischer Ebene an zahlreichen umwelt-, energie-, klima- und verkehrspolitischen Projekten beteiligt.

Von 1999 bis 2007 war Frank als Referent für Klimapolitik und ökonomische Instrumente der Umweltpolitik der Bundestagsfraktion von Bündnis90/Die Grünen tätig und hat in dieser Zeit unter anderem an der Einführung der Ökologischen Steuerreform und der nationalen Umsetzung des europäischen Emissionshandelssystems mitgewirkt.

Frank ist Diplom-Ökonom und hat Volkswirtschaftslehre beziehungsweise Wirtschaftswissenschaften in Hamburg, Cork/Irland und Bremen studiert. In seiner Diplomarbeit hat er sich intensiv mit der Ökologischen Steuerreform auseinandergesetzt. Seine berufliche Laufbahn begann er dann auch folgerichtig als Geschäftsführer des Fördervereins Ökologische Steuerreform (FÖS e.V., heute Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft).

Was sind die besten Ideen für die aktuellen energiepolitischen Fragen? Das diskutieren @P_Graichen (@AgoraEW) und @NollEnergie (@DENEFFeV) beim 2. DENEFF-Schlagabtausch am 17.8. - @MKreutzfeldt moderiert. Jetzt anmelden und live verfolgen: bit.ly/37h7Ga9 #Klimaschutz pic.twitter.com/rq2Q3zluXY

Weniger #Nutztiere und der Konsum von deutlich mehr pflanzlichen #Lebensmitteln reduzieren die THG-Emissionen in der #Landwirtschaft bis 2045. #Restemissionen müssen ausgeglichen werden. Mehr zum Thema in der Langfassung unserer Studie KNDE 2045: bit.ly/36U1C7c pic.twitter.com/2sqfXb2vBj

Wegen schlechter Windbedingungen fällt Windstrom im Juli vorrübergehend auf Platz 3 der Stromerzeuger – nach Erdgas & Braunkohle. Im Zeitraum Jan-Jul 2021 steht Wind aber weiter an der Spitze. Der Anteil Erneuerbarer liegt im Juli bei 42%, 3 Prozentpunkte weniger als 07/2020. 2/2 pic.twitter.com/Bogm8hsoXv

Alle Inhalte

Neuigkeiten auf der Website? Lassen Sie sich per E-Mail informieren!

]>