Institute for Climate and Society (iCS) / Ocara Energia

Institute for Climate and Society (iCS) / Ocara Energia

Das „Institute for Climate and Society” (iCS) ist eine philanthropische Einrichtung mit dem Ziel Wohlstand, Gerechtigkeit und CO2-arme Entwicklung in Brasilien zu befördern. Das Institut bildet eine Brücke zwischen internationalen und nationalen Geldgebern und lokalen Partnern. iCS bemüht sich, den Klimawandel mit einer sozialpolitischen Sichtweise zu verbinden. Das Institut fördert daher vornehmlich Aktivitäten, die nicht nur einen Beitrag zum Klimaschutz bewirken, sondern auch das Leben benachteiligter Bevölkerungsgruppen verbessern. Als unabhängige brasilianische Organisation ist iCS Teil eines internationalen Netzwerks von klimapolitischen Institutionen.

Gemeinsam mit Agora Energiewende hat iCS „Ocara Energia“ ins Leben gerufen, einen unabhängigen brasilianischen Energiewende-Think-Tank. Die Idee wurde bei den Stakeholdern des brasilianischen Energiesektors durchweg positiv aufgenommen. Momentan wird Ocara noch von iCS im Büro in Rio de Janeiro geleitet; soll in naher Zukunft aber eine unabhängige Einrichtung werden. Ocara’s Fokus liegt auf der Bereitstellung von fundierter technischer Analyse und machbaren innovativen Lösungen für einen CO2-armen brasilianischen Energiesektor. Ocara basiert seine Arbeit und Vorschläge auf umfangreichem Dialog mit allen relevanten gesellschaftlichen Stakeholdern. Gleichsam ist Ocara Teil des internationalen Netzwerks von Energiewende-Think-Tanks, steht daher im engen Austausch mit Partnern in anderen Ländern und kann somit die internationale Expertise und Erfahrung in den brasilianischen Kontext transferieren.

Neuigkeiten auf der Website? Lassen Sie sich per E-Mail informieren!

]>