Zum Hauptinhalt gehen
Ort
Berlin
Datum
22. January 2024

Projektmanager:in Strom (m/w/d)

Befristet, Voll- oder Teilzeit

Agora Energiewende

Agora Energiewende verfolgt als Think-Tank das Ziel, ein global klimaneutrales Energiesystem bis Mitte des Jahrhunderts zu erreichen. Unter dem Dach der Agora Think-Tanks (Agora Energiewende, Agora Industrie und Agora Agrar) mit zusammen etwa 180 Mitarbeitenden an weltweit vier Standorten kombinieren wir in unserer täglichen Arbeit Forschung, Dialog und Öffentlichkeitsarbeit, um Antworten auf jene Fragen zu finden, die für die Energiewende entscheidend sind. Wir agieren unabhängig und frei von wirtschaftlichen oder parteipolitischen Interessen.

Die deutsche Energiewende spielt dabei für uns eine zentrale Rolle. Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 80 % des Stroms aus Erneuerbaren Energien zu erzeugen. Deutschland kann dieses Ziel nur mit innovativen, praxisnahen Politikkonzepten erreichen, die eine massive Beschleunigung des Ausbaus von Wind- und Solarenergie und eine Flexibilisierung des Stromsystems ermöglichen. Im Rahmen einer Elternzeit-Vertretung suchen wir zum frühestmöglichen Zeitpunkt als Unterstützung für unseren Hauptsitz in Berlin (Hackescher Markt) eine:n:

Projektmanager:in Strom (m/w/d)
in Voll- oder Teilzeit (min. 32 Std.) als Elternzeitvertretung 

Die Aufgaben

  • Ausarbeitung und fachliche Begleitung von Studien- und Forschungsarbeiten im Programmbereich Strom, mit Fokus auf Themen zu Übertragungs- und Verteilnetzen;
  • Erstellung von quantitativen Kurzanalysen und schriftlichen Stellungnahmen zu aktuellen Fragestellungen der Energiepolitik;
  • Ausarbeitung von innovativen Politikinstrumenten und Maßnahmenvorschlägen zu ausgewählten Themenbereichen (z.B. Ausbau und Modernisierung Übertragungs- und Verteilnetze; Reform Netzentgelte o.ä.);
  • Aufbereitung von Studienergebnissen für die politische Öffentlichkeit, Kommunikation von Ergebnissen über soziale Medien, Workshops und Konferenzen;
  • Enge Zusammenarbeit auch mit Kolleg:innen anderer Teams, um die politische Diskussion in Deutschland mit der Debatte in Europa zu verknüpfen, die Erfahrungen in Deutschland weltweit zu transferieren und von Projekten, Vorhaben und regulatorischen Rahmenbedingungen in anderen Ländern zu profitieren.

Wir bieten

  • Die Chance, in dieser strategisch wichtigen Position, in einem engagierten Team an einer wesentlichen Zukunftsaufgabe mitzuwirken;
  • Nähe zu zentralen politischen Prozessen auf nationaler und europäischer Ebene;
  • Ein diverses und internationales Arbeitsumfeld mit einer von Teamgeist und Kollegialität geprägten Arbeitsatmosphäre, sowie flachen Kommunikations- und Entscheidungswegen;
  • Einen attraktiven Arbeitsplatz in Berlin-Mitte, weitgehend flexible Arbeitszeiten und die Option zum hybriden Arbeiten mit einer guten digitalen Ausstattung;
  • 29 Urlaubstage pro Jahr (bei 5-Tage-Woche) sowie Heiligabend und Silvester arbeitsfrei;
  • Eine strukturierte Einarbeitung, regelmäßige Team-Events und organisationsweite Team-Retreats;
  • Berufliche und persönliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten;
  • Angebote zur Förderung der mentalen Gesundheit am Arbeitsplatz sowie
  • Einen zunächst auf ein Jahr befristeten Arbeitsvertrag (Elternzeitvertretung). Es besteht potenziell die Möglichkeit zur Weiterbeschäftigung.

Wir erwarten

  • Mind. 4 Jahre einschlägige Berufserfahrung in den Bereichen Politik, NGOs, Wirtschaft oder Forschung;
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in einer relevanten Fachrichtung, z. B. Energie, Volks- oder Betriebswirtschaftslehre, Natur-, Ingenieurs- oder Sozialwissenschaften;
  • Ausgeprägtes Interesse an analytischen Fragestellungen und Erfahrung in der Erstellung von Berichten und Stellungnahmen;
  • Vertieftes Fachwissen in einem relevanten Themenbereich; idealerweise zu Netzregulierung / Netzwirtschaft;
  • Fähigkeit zur klaren, zielgruppengerechten Kommunikation komplexer Sachverhalte;
  • Konstruktive Teamspieler:in, mit einem aufgeschlossenen Kommunikationsstil und Offenheit für die Arbeit in einem diversen und interkulturellen Team;  
  • Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
Wir sind sicher, dass es für die Stelle auch sehr gute Kandidat:innen gibt, die nicht alle Anforderungen der Stellenbeschreibung erfüllen. Vielleicht haben Sie bestimmte Fähigkeiten, an die wir nicht gedacht haben? Dann teilen Sie uns mit, warum Sie die richtige Person für uns sind.

Bewerbung

Fühlen Sie sich von unserer Ausschreibung angesprochen? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 23. Februar 2024 über unsere Webseite. Aus Gründen der Objektivität bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten.

Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung und Alter sowie sexueller Orientierung. Unsere Büroräume in Berlin sind leider nicht vollständig barrierefrei, aber wir sind offen, individuelle Lösungen zu finden.

In diesem Zusammenhang bitten wir auf freiwilliger Basis um anonyme Zusatzinformationen über den Hintergrund unserer Bewerber:innen. Diese Informationen werden aus-schließlich für die Gestaltung zukünftiger Einstellungsprozesse verwendet und haben keinen Einfluss auf unsere Einstellungsentscheidungen. Ihre Informationen werden nicht an Dritte weitergeleitet und werden nicht in Verbindung mit Ihrer Bewerbung verwendet.

Bitte folgen Sie diesem Link, um an der Umfrage teilzunehmen:
https://limes.sefep.eu/index.php/833735?lang=en

Kontakt

Bei Rückfragen steht Ihnen Marcus Berkenhagen per E-Mail unter marcus.berkenhagen@agora-thinktanks.org zur Verfügung.