Zhou Yang

Mitarbeiterin am Natural Resources Defense Council in Peking, China

Zhou  Yang

Zhou Yang arbeitet für das Natural Resources Defense Council China in Peking am “Oil Cap Project” und “Coal Cap Project”. Zhou arbeitet eng mit Regierungen, Industrieverbänden und Forschungsinstituten zusammen, um Programme zur Reduzierung fossiler Brennstoffe in China, zur Energiewende und zum Klimaschutz zu unterstützen. Ihre Arbeit konzentriert sich auf Pilotprojekte mit lokalen Partnern zur Förderung der Einführung von Obergrenzen für den Kohleverbrauch in Provinzen und Städten. Bevor sie zum NRDC kam, war sie am Woodrow Wilson International Center for Scholars in Washington D.C. tätig, wo sie im Bereich Energie und Wasser Recherchen durchführte und die Arbeit an Publikationen unterstütze.

Bei Agora Energiewende arbeitet sie daran, Erkenntnisse aus deutschen Erfahrungen beim Ausstieg aus der Kohleproduktion zu gewinnen, um Shandong, die Provinz Chinas mit dem höchsten Kohleverbrauch, bei einem reibungslosen und nachhaltigen Übergang zu einer saubereren Zukunft zu unterstützen.

Zhou hat einen Bachelor-Abschluss in Energiediplomatie von der Renmin University of China und einen Master-Abschluss in Energie- und Umweltpolitik von der University of Maryland (UMD).

Renewables protect against energy crunches like the one we are experiencing now. Under normal circumstances, they lower end-user bills by reducing dependence on volatile #fossilfuel prices. Learn more on our #Energiewende dashboard: bit.ly/3xNd5DC

Q3: How do #renewables impact consumers? Today, wind & solar are the cheapest sources for energy production in Germany and many other parts of the world.

.@AgoraEW Industrieexpertin @_camillaoliv erklärt mit Dr. Ana Helena Palermo Kuss (@ZEW), wie #Deutschland und #Brasilien durch #Klimakooperation, etwa bei #erneuerbarerWasserstoff, Wirtschaft & #Klimaschutz voranbringen können. Gastbeitrag hier lesen 👉 bit.ly/3DK571Z

Neuigkeiten auf der Website? Lassen Sie sich per E-Mail informieren!

]>