Vishwesh Pavnaskar

Senior Research Associate beim World Institute of Sustainable Energy

Vishwesh  Pavnaskar

Vishwesh Pavnaskar arbeitet als Senior Research Associate am World Institute of Sustainable Energy (WISE) mit Sitz in Pune, Indien. Mit vielfältigen Erfahrungen aus der Arbeit in sozialen Organisationen und der Strategieberatung ist er daran interessiert, für den nachhaltigen und wirtschaftlich tragfähigen Energiesektor in Indien zu arbeiten.

WISE ist ein Think Tank auf nationaler Ebene für Energiepolitik, der sich hauptsächlich auf Regulierungsfragen des Energiesektors und Nachhaltigkeitsberatung konzentriert. Vishweshs Arbeit bei WISE umfasst Energiepolitikanalysen, Energieeffizienz und GRI-basierte Nachhaltigkeitsberichte. Durch WISE wurde er auch als Berater der Regierung von Bhutan beauftragt, eine nationale Förderpolitik für die Förderung von Solarthermie zu formulieren. Mit seiner Arbeit in Südasien ist er verschiedenen Szenarien der Energieumwandlung ausgesetzt und arbeitet gerne in verschiedenen Regionen.

Bevor er zu WISE kam, arbeitete Vishwesh mit der Staatlichen Handelskammer (MCCIA) in ihrem Sozialarm ' Janwani' zusammen. Als Projektkoordinator war er mit Teams verbunden, die sich für die nachhaltige Entwicklung der Stadt Pune einsetzen. Seine Arbeitsschwerpunkte lagen insbesondere in den Bereichen Abfallwirtschaft, CO2-Fußabdruck und Minderungsstrategien.

Vishwesh hat einen Master in Energiewirtschaft von der Universität Pune mit einem Bachelor in Maschinenbau.

📌Reminder: Last call to apply for our #EnerTracks virtual training (4 Oct - 3 Nov). An interactive workshop to broaden your energy transition horizon + strenghten leadership & analytical skills. 📬 Application deadline: 3 August❗️ Are you applicable? agora-energiewende.de/en/press/news-… pic.twitter.com/EOQk4mETB3

Windkraftausbau ist auch eine Flächenfrage. "Wir müssen uns in Zukunft darüber klar werden, auf welchen Flächen wir #Windenergie ausbauen wollen", sagt Thorsten Lenck bei @bayern2. Er plädiert für gute Beteiligungsformate statt starrer #Abstandsregelungen: br.de/radio/bayern2/…

Effizienzsteigerungen, #Strom aus #ErneuerbarenEnergien, innovative Produktionsrouten, chemisches Recycling & #CCS – so wird #Industrie #klimaneutral2045. Wie schnell diese Maßnahmen umgesetzt werden müssen, zeigt unsere Langfassung von KNDE2045: bit.ly/36U1C7c pic.twitter.com/xSZQ8KevwT

Neuigkeiten auf der Website? Lassen Sie sich per E-Mail informieren!

]>