Felipe Sgarbi

Energieexperte beim Instituto Acende Brasil in São Paulo, Brasilien

Felipe  Sgarbi

Felipe Sgarbi arbeitet als Energieexperte am Instituto Acende Brasil in São Paulo, einem Think Tank der sich mit der Entwicklung von Maßnahmen für mehr Transparenz und Nachhaltigkeit im brasilianischen Stromsektor beschäftigt. Derzeit ist er an einem Projekt beteiligt, das die Frage behandelt, wie die Regulierung im Hinblick auf den schnellen Ausbau der dezentralen Energieerzeugung in Brasilien verbessert werden kann. Neben dem regulatorischen Ansatz ist Felipe auch an neuen Geschäftsmodellen in diesem aufstrebenden Sektor interessiert.

Felipe promovierte im Energy Graduate Programme an der Universität São Paulo. Während dieser Zeit widmete er sich nicht nur den akademischen Tätigkeiten, sondern beteiligte sich auch an Forschungs- und Entwicklungsprojekten mit Gas- und Energieunternehmen.

Höhere #Klimaziele brauchen ein entschlossenes Handeln der Politik. Unsere Vorschläge für Sofortmaßnahmen: höherer CO2-Preis, um den Strompreis zu senken, rascher #EE-Ausbau, #EMobilität & #Wärmepumpen, grüner #H2 & #grüneLandwirtschaft. pic.twitter.com/QxwBYZBpy5

Letzte Woche haben wir unsere Studie Klimaneutrales Deutschland 2045 vorgestellt – jetzt ist die Webinaraufzeichnung 📺 online zum Nachschauen verfügbar! Ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer:innen für die spannende Diskussion. bit.ly/3eFopbJ #klimaneutral2045

New @ClimateCLG & @AgoraEW report includes recommendations on how European policies could unlock sufficient demand to enable a full-scale shift to climate neutral production, supply chains and business models. Read more here: bit.ly/3aYJyLC pic.twitter.com/WzOGY8MxYj

Neuigkeiten auf der Website? Lassen Sie sich per E-Mail informieren!

]>