Felipe Sgarbi

Energieexperte beim Instituto Acende Brasil in São Paulo, Brasilien

Felipe  Sgarbi

Felipe Sgarbi arbeitet als Energieexperte am Instituto Acende Brasil in São Paulo, einem Think Tank der sich mit der Entwicklung von Maßnahmen für mehr Transparenz und Nachhaltigkeit im brasilianischen Stromsektor beschäftigt. Derzeit ist er an einem Projekt beteiligt, das die Frage behandelt, wie die Regulierung im Hinblick auf den schnellen Ausbau der dezentralen Energieerzeugung in Brasilien verbessert werden kann. Neben dem regulatorischen Ansatz ist Felipe auch an neuen Geschäftsmodellen in diesem aufstrebenden Sektor interessiert.

Felipe promovierte im Energy Graduate Programme an der Universität São Paulo. Während dieser Zeit widmete er sich nicht nur den akademischen Tätigkeiten, sondern beteiligte sich auch an Forschungs- und Entwicklungsprojekten mit Gas- und Energieunternehmen.

#Klimaschutz mit Bürgerbeteiligung: Frankreich rief als Reaktion auf die Gelbwesten den Bürgerkonvent für das Klima ein. Was Deutschland davon lernen kann, darüber spricht @m_gagnebin mit Sébastian Treyer von @IDDRI_ThinkTank am 1.10. im Online Event: agora-energiewende.de/veranstaltunge…

How seriously are governments prioritizing #climate in their economic recovery programmes? Are they holding their promises to #BuildBackBetter? Read what Sarah Jackson has to say in her guest blog post about green recovery. agora-energiewende.de/en/blog/the-gr…

Die Europäische Union kann ihre Ziele zum #Klimaschutz auf minus 55 Prozent bis zum Jahr 2030 gegenüber 1990 anheben. Das zeigt eine neue Studie von @AgoraEW und uns (@felixmatthes): oeko.de/presse/archiv-… #EineWocheKlimaschutzFakten #ClimateAction #Klimaschutz #Klimastreik

Neuigkeiten auf der Website? Lassen Sie sich per E-Mail informieren!

]>