Eman Adel Sadek

Senior Spezialistin für nachhaltige Energietechnik beim Regional Centre for Renewable Energy and Energy Efficiency in Kairo, Ägypten

Eman  Adel Sadek

Eman Sadek ist leitende Spezialistin für nachhaltige Energietechnik in der Abteilung für nachhaltige Energiepolitik und technische Hilfsprojekte des Regionalzentrums für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz (RCREEE) mit Sitz in Kairo, Ägypten. Sie ist Elektroingenieurin und hat einen Joint-Master in Wirtschaft (MBA) der Universitat Autònoma de Barcelona (UAB) und der Arabischen Akademie für Wissenschaftstechnologie und Seeverkehr (AASTMT) in Kairo, Ägypten.

Eman hat Arbeitserfahrungen in den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Umweltverträglichkeitsprüfungen in der MENA-Region (Naher Osten und Nordafrika) und leitete Projekte für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz in Zusammenarbeit mit der Arabischen Liga, UNESCWA, UNEP, POLIMI, der Weltbank, MEDENER, UNDP und GIZ. Außerdem arbeitet sie bei der länderbezogenen Bewertung von Erneuerbaren-Energien-Projekten in verschiedenen Ländern wie Irak, Syrien, Ägypten, Libanon, Algerien und Jemen mit sowie an der Bewertung von Energieeffizienz-Projekten in Ägypten, Jordanien, Dschibuti, Mauretanien, Tunesien und Marokko.  

Während ihres Aufenthalts bei Agora Energiewende als EnerTracks Fellow arbeitet Eman an einem regionalen Klimaprogramm für die MENA-Region, das sich hauptsächlich auf die Energieeffizienz von Wohngebäuden sowie auf die Förderung von Strategien für Erneuerbare Energien konzentriert.

German govt must present plan on future gas needs, writes @AgoraEW Germany heading for LNG import overcapacity and plan would ensure transparency and reduce expansion to realistic level, according to position paper cleanenergywire.org/news/german-go… pic.twitter.com/m901SeyPGZ

Der #Gas-Netzentwicklungsplan definiert die Entwicklung der Gasnetzinfrastruktur für die nächsten zehn Jahre. Gerade jetzt ein entscheidender Zeitraum für Energiesicherheit & Klimatransformation. @AgoraEW hat heute eine Stellungnahme veröffentlicht, hier eine Zusammenfassung 🧵👇 pic.twitter.com/D6r73pAEde

LNG aus neuen Projekten kommt frühestens 2026. Bis dahin können wir durch mehr #Effizienz, #ErneuerbareEnergien und #Elektrifizierung zukunftsfeste Lösungen umsetzten und den Gasbedarf deutlich senken. Der aktuelle Netzentwicklungsplan Gas berücksichtigt das nicht ausreichend. twitter.com/agoraew/status…

Neuigkeiten auf der Website? Lassen Sie sich per E-Mail informieren!

]>