Farah Mohammadzadeh Valencia

Projektmanagerin Trainingsprogramm Energiewende (bis Januar 2021)

    Bevor Farah Mohammadzadeh Valencia im Jahr 2018 zu Agora Energiewende stieß, war sie fünf Jahre unter anderem als Energieexpertin bei der Weltbank tätig. Dort befasste sie sich mit Infrastruktur- und Politikprojekten sowie Langfriststudien zu Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Energiemärkte im südlichen Afrika sowie in Lateinamerika und der Karibik. Zwischenzeitlich war Farah Mohammadzadeh Valencia zudem in einem auf Lateinamerika und die Karibik spezialisierten Solarunternehmen als Entwicklungs- und Marketingmanagerin tätig.

    Farah Mohammadzadeh Valencia erwarb 2011 einen Master in Internationale Beziehungen mit Schwerpunkt auf „Umwelt, nachhaltige Entwicklung und Risiken“ an der Sciences Po Paris und absolvierte von 2005 bis 2009 ein Bachelorstudium in Internationale Beziehungen an der Boston University.

    Wichtiges Element für eine sozialen #Wärmewende? #CO2Preis & ein sinkender #Strompreis. Schweden macht es vor: Mit steigendem CO₂-Preis versechsfachte sich die Anzahl der Haushalte mit #Wärmepumpe seit 2000 & die Emissionen sanken um 95%. Details: bit.ly/2TUiSWW pic.twitter.com/KsIbvbW7uZ

    Die Bundesregierung muss jedes Jahr 5,5 Millionen Tonnen CO₂ einsparen, damit der #Gebäudesektor #klimaneutral2045 wird. Mehr #Sanierungen, mehr #Wärmepumpen & Ausbau von grünen Wärmenetzen. Wie das sozial gerecht gelingt, zeigt unser neues Impulspapier: bit.ly/2TUiSWW pic.twitter.com/2aGvgpoTKL

    Die Regierung muss Standards für energetische #Sanierungen & Förderprogramme auf das Ziel #klimaneutral2045 ausrichten. Das bedeutet auch: Keine Förderung mehr für Öl- & Gasheizungen. Und ab 2024 ist der Einbau in Neubauten + in Ein- & Zwei-Familienhäuser nicht mehr möglich. /9 pic.twitter.com/ZffZBxiJTy

    Alle Inhalte

    Neuigkeiten auf der Website? Lassen Sie sich per E-Mail informieren!

    ]>