Alumni

Senior Advisors

  • Prof. Dr. Barbara Praetorius

    Professorin für VWL, Schwerpunkt Umweltökonomie / Stellvertretende Direktorin (bis März 2017)
     
  • Frauke Storch

    Projektleiterin für die Aktivitäten in China (bis Mai 2017)
     

Ehemalige Mitarbeiter

  • Rainer Baake

    Direktor (bis Januar 2014)
     
  • Dr. Thies F. Clausen

    Projektleiter (bis Juli 2016)
     
  • Daniel Fürstenwerth

    Projektleiter (bis April 2015)
     
  • Dr. Joanna Mackowiak Pandera

    Projektleiterin (bis Juli 2016)
     
  • Dr. Stephanie Ropenus

    Projektleiterin (bis Juli 2019)
     
  • Susanna Mocker

    Referentin (bis April 2018)
     
  • Kevin Oswald

    Visiting Associate (bis Juli 2018)
     
  • Michael Schäfer

    Projektleiter (bis Mai 2017)
     
  • Heiko  Stubner

    Heiko Stubner

    Projektleiter (bis Oktober 2013)
     
  • Stefan Tidow

    Projektleiter (bis Dezember 2016)
     
  • Sophie Krüger

    FÖJlerin (bis Mai 2019)
     
  • Lars Waldmann

    Projektleiter (bis Oktober 2015)
     

...und schon gibt es die nächste Version des Klimaprämien-Rechners online. Wer wissen möchte, wie die Rückveteilung des CO2-Preises für ihn wirkt, klickt ⬇️ agora-energiewende.de/veroeffentlich…

Mit dem dazugehörigen Klimaprämienrechner kann man selbst abschätzen, wie CO2-Preis und Rückverteilung für einen wirkt. agora-energiewende.de/veroeffentlich… twitter.com/agoraew/status…

Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit gehen zusammen, wie unsere neue Studie mit @agoraverkehr zeigt. Der Schlüssel ist die richtige Rückverteilung aus den CO2-Preis-Einnahmen. agora-energiewende.de/presse/neuigke…

Der Mythos vom ungerechten CO2-Preis: Wie sich Klimaschutz sozial ausgewogen gestalten lässt steht in unserer aktuellen Kurzstudie bit.ly/2PdmXCT pic.twitter.com/d4wkzpKojr

A successful international #EnergyTransition is the key to #prosperity and #ClimateChange mitigation. Join us @AgoraEW to make it happen! It's your #job to make a difference: agora-energiewende.de/en/about-us/jo…

Wie geht der Koalitionsstreit um den #CO2Preis aus? CDU-Fraktionsvize Andreas Jung setzt jetzt auf einen Emissionshandel mit Höchst- und Mindestpreis. Der könne innerhalb von einem Jahr eingeführt werden, sagt Jung im @tazgezwitscher-Interview: taz.de/CDU-Klimaexper…

@MKreutzfeldt @tazgezwitscher ETS ernst nehmen (2/2): ETS-Zertifikate sind Finanzinstrumente, deren Versteigerung, Handel, Registerhandling & Aufsicht entsprechend angelegt werden müssen. Wir haben im EU ETS schmerzhaft gelernt: Quick-and-Dirty-Verfahren gehen da gar nicht & nicht mal Q+D geht in einem Jahr!

@MKreutzfeldt @tazgezwitscher ETS ernst nehmen (1/2): Man kann ETS für 100 Verpflichtete aufsetzen, muss aber beachten, dass man Doppelregulierungen mit EU ETS vermeiden (1/3 des Erdgases, 1/4 der Mineralölprodukte) & ggf. Herausnahme Industrie umsetzen muss. Geht nur bei Letztlieferanten = X.000 MRV-Prozesse

Emissionshandel jenseits der Helikopterperspektive (1/3): Viele interessieren sich für ETS für die bisher nicht vom EU ETS regulierten Bereiche. ETS sind Wir haben uns für @AgoraEW insgesamt 18 Ausgestaltungsfragen mit 54 Umsetzungsoptionen angesehen: bit.ly/2KM5NYR

Hier nun die Kernergebnisse in Kürze. 1. Emissionshandel für Verkehr und Gebäude ist kompliziert. 2. Die einfachste Variante dauert 2-3 Jahre. 3. Schneller Klimaschutz geht nur über Reform der Energiesteuern in Richtung CO2-Intensität der Energieträger agora-energiewende.de/veroeffentlich… pic.twitter.com/miwUmfkVuN

Neuigkeiten auf der Website? Lassen Sie sich per E-Mail informieren!

]>