Emissionshandel

Der Emissionshandel ist ein System marktwirtschaftlicher Regulierung von Emissionen durch handelbare Emissionsrechte-Zertifikate. In Europa werden so die CO2-Emissionen von Kraftwerken und großen Industrieunternehmen reguliert. Dabei wird eine insgesamt tolerierbare Menge an Emissionen festgelegt und in Form von Zertifikaten ausgegeben. Die Unternehmen erhalten durch Zertifikate die Berechtigung, CO2 auszustoßen. Hat ein Unternehmen einen höheren CO2-Ausstoß als es Zertifikate besitzt, kann es seine Emissionen beispielsweise durch neue Technologien reduzieren oder zusätzliche Verschmutzungsrechte an der Börse von anderen Unternehmen erwerben. So entsteht ein Marktpreis für CO2.

Synonyme: Abgashandel, Ausstoßhandel

Zurück zur letzten Seite

Neuigkeiten auf der Website? Lassen Sie sich per E-Mail informieren!