Der Klimaschutzbeitrag des Stromsektors bis 2040

  • Event
  • 08.12.2015, 14:00 - 15:00

Webinar mit Philipp Litz und Dr. Gerd Rosenkranz von Agora Energiewende

Webinar auf YouTube ansehen.

Deutschland hat sich zum Ziel gesetzt, seine Treibhausgasemissionen bis zur Mitte des Jahrhunderts um 80 bis 95 Prozent gegenüber 1990 zu reduzieren. Dem Stromsektor kommt dabei eine Schlüsselrolle zu: Elektrizität muss (und kann) langfristig nahezu klimaneutral erzeugt werden, da die verbleibenden Rest-Emissionen eher auf die Sektoren Landwirtschaft und Industrie entfallen werden.

Vor diesem Hintergrund hat Agora Energiewende das Beratungsunternehmen enervis energy advisors GmbH beauftragt, eine effiziente CO2-Minderungsstrategie für den Stromsektor zu erarbeiten, mit der das sektorenübergreifende Klimaschutzziel für 2050 entlang der bereits vereinbarten Zwischenziele für 2030 (minus 55 Prozent) und 2040 (minus 70 Prozent) erreicht wird.

Folgende Fragen standen dabei im Zentrum der Untersuchung:

  • Welche CO2-Minderung ist im deutschen Stromsektor durch den europäischen Emissionshandel und weitere, bereits beschlossene Klimaschutzmaßnahmen zukünftig zu erwarten?
  • Wie groß ist der Bedarf an zusätzlichen Klimaschutzmaßnahmen und wie können diese möglichst effizient ausgestaltet werden?
  • Welche energiewirtschaftlichen Auswirkungen, etwa auf die Entwicklung der Strompreise und die Versorgungssicherheit, sind durch solche Maßnahmen zu erwarten?
  • Wie wirken solche Maßnahmen auf die europäische Klimabilanz?

Die Ergebnisse der Untersuchung wurden am 30. November in der Studie "Der Klimaschutzbeitrag des Stromsektors bis 2040. Entwicklungspfade für die deutschen Kohlekraftwerke und deren wirtschaftliche Auswirkungen" veröffentlicht – die Publikation steht unten im Bereich Medien zum Download bereit – und am 8. Dezember im Rahmen des Webinars einer breiten Öffentlichkeit präsentiert.

PROGRAMM
14:00 Begrüßung und Moderation, Dr. Gerd Rosenkranz, Agora Energiewende
14:10 Präsentation der Kernergebnisse „Der Klimaschutzbeitrag des Stromsektors bis 2040“, Philipp Litz, Agora Energiewende
14:40 Fragen und Diskussion
15:00 Ende des Webinars

top

Related content

All