Energiewende 2030 – The Big Picture

  • Video
  • 15.06.2017

Zusammenfassung

Megatrends, Ziele und Strategien und eine 10-Punkte-Agenda für die zweite Phase der Energiewende

Mit dem Erreichen von etwa einem Drittel Erneuerbare Energien am Stromverbrauch im Jahr 2016 ist die erste Phase der Energiewende absolviert. Nun steht bis 2030 die zweite Phase an, in der die Erneuerbaren Energien die Mehrheit der Stromversorgung stellen werden und die Treibhausgasemissionen laut Bundesregierung um 55 Prozent unter das Niveau von 1990 sinken sollen. Das Jahr 2030 markiert insofern eine wichtige Wegmarke in der Energiewende.

Welche Trends werden den Energiemarkt auf dem Weg dahin prägen? Wo stehen wir im Jahr 2030 bei Klimaschutz, Versorgungssicherheit, Wirtschaftlichkeit? Bringt die Energiewende eigentlich Zusatzkosten oder Zusatznutzen? Wie geht es weiter bei Stromwende, Wärmewende und Verkehrswende in den kommenden Jahren bis 2030? Was ist der Pfad aus heutiger Sicht und welche alternativen Entwicklungen sind denkbar? Und wie könnte eine "Agenda Energiewende 2030" für die kommende Legislaturperiode aussehen?

Über diese Fragen diskutierte Agora Energiewende am 15. Juni auf der Veranstaltung "Energiewende 2030 – The Big Picture" mit verschiedenen Stakeholdern auf dem Podium sowie etwa 180 Teilnehmern im Publikum.

Agenda zur Veranstaltung "Energiewende 2030 – The Big Picture"