Die Zukunft des EEG – Evolution oder Systemwechsel?

Zusammenfassung

Dokumentation der Stellungnahmen der Referenten der Diskussionsveranstaltung am 13. Februar 2013 im Maritim proArte Hotel Berlin

Agora Energiewende hat Anfang 2013 Praktiker und Wissenschaftler gebeten, ihre Vorstellungen zur Weiterentwicklung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes zu skizzieren. Die einen propagieren die Evolution, die anderen plädieren für einen mehr oder weniger revolutionären Systemwechsel. Der vorliegende Band dokumentiert diese Stellungnahmen:

  • Für die Optimierung von Vergütungsmechanismus und Systemkompatibilität (Philippe Welter, Photon),
  • Die Weiterentwicklung des EEG durch effizientere Vergütungshöhen (Johannes Lackmann, WestfalenWind),
  • Plädoyer für eine Kombination von Kapazitätsprämien, variablen Vergütungen und Ausschreibungen zur Markt- und Systemintegration (Dr. Felix Chr. Matthes, Öko-Institut),
  • Für die Einführung von Ausschreibungen auf Basis von Mengenvorgaben (Dr. Sven Bode, Arrhenius Institut)
  • Die Einführung eines Quotenmodells zur Vermarktung Erneuerbarer Energien (Prof. Dr. Christoph M. Schmidt, RWI

 

 


Bibliografische Angaben

Autoren

Philippe Welter, Johannes Lackmann, Felix Christian Matthes, Sven Bode, Christoph M. Schmidt

Publikationsnummer

009/02-I-2013/DE

Veröffentlichungsdatum

02/2013

Seitenzahl

40